Startschuß zur 5. Jahreszeit

Kaum zu fassen aber wahr – es ist schon wieder soweit! Am 11.11 pünktlich um 11 Uhr 11 knallten die Sektkorken bei den Läiwelsern – mit Helau und karnevalistischer Musik wurde sich in die 5. Jahreszeit eingestimmt. Der Raum der Feuerwehr in Lieblos wurde bunt geschmückt, die ganze Welt, die spielt verrückt im Land nennt man dies Fassenacht. Für unsere kleinsten Karnevalisten wurde eine Malecke aufgestellt. Es wurden vorbereitete Märchenfiguren auf Papier gebracht, die es galt, mit Malstifte bunt und fantasievoll zu erwecken. Diese Bilder werden an unseren Sitzungen als Kollage, passend zu unserem Motto Märchenwald, im Bürgerhaus Lieblos ihren Platz finden. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Rippchen und Kraut wurden von Wilfried Faust und seiner Frau den Gästen gereicht. Gemeinsam wurde geschunkelt, gelacht und sich Ideen ausgetauscht für die bevorstehende Kampagne. Mit guter Laune und viel Humor ging es am späten Nachmittag dann nach Hause. Die Sitzungskarten können auf dem Liebloser Weihnachtsmarkt am 09.12. ab 12.00 Uhr erworben werden. Ab 11.00 Uhr liegt für Alle Interessenten eine Liste aus, auf der sich vorab schon eingetragen werden kann, bevor der offizielle Verkauf der Karten beginnt. Unsere Sitzungstermine:
  1. Sitzung am 26.01.2013
  2. Sitzung am 02.02.2013
  3. Weibersitzung am 07.02.2013
 

„Schlappmaulcasting“ in Lieblos

 Bütt-Treff bei den „Läiwelsern“ Der Karnevalsverein aus Lieblos „Die Läiwelser“ laden zum öffentlichen „Schlappmaulcasting“ für Dienstag den 30.10.2012 um 19.30 Uhr ins Feuerwehrgerätehaus in Lieblos ein. Alle Interessenten, die Lust und Spaß daran haben, eine Büttenrede vorzutragen, sind dazu recht herzlich eingeladen. Die Läiwelser freuen sich auf  lustige und kreative Beiträge.

Die Läiwelser starten in die Saison

Bild3 Durch den kreativen Sommer wurde bei dem Karnevalverein aus Lieblos, genannt Die Läiwelser, die lange  Wartezeit auf die kommende Saison verkürzt. Der Sommerumzug durch Niedergründau, bei de Grenner , zum 40 jährigen Jubiläum der Gemeinde Gründau, hat viel Spaß gemacht. 40 Jahre Gründau mit dem Läiwelser Schlachtruf – Ei, Ei , Ei wir sind auch dabei GRÜNDAU Hurra, wurde der schöpferische Sommer originell und schokoladig mit dem Läiwelser Motto „In jedem siebten Ei“ kunstvoll und anschaulich  umgesetzt. Nun werden die nächsten Vorbereitungen getroffen um eine phantasievolle Reise in den „Märchenwald“ genießen zu können. Die Läiwelser freuen sich auf Hexen, Kobolde, Wölfe, Schneewittchen mit Ihren Zwergen, Dornröschen, Hänsel und Gretel u.s.w. Der Kreativität des Publikums sind wieder keine Grenzen gesetzt und lassen die Freude zum verkleiden wieder höher schlagen.Bild2 Sitzungstermine Der Läiwelser: 1. Sitzung            am 26.01.2013 Seniorensitzung  am 27.01.2013 2. Sitzung           am 02.02.2013 Damensitzung    am 07.02.2013 Der Kartenvorverkauf findet wieder auf dem Liebloser Weihnachtsmarkt am 09.12.2012 ab 12.00 Uhr statt.  

Läiwels Helau im Seniorenzentrum Lieblos

Gründau-Lieblos. Eine Mini-Fremdensitzung veranstaltete auch in diesem Jahr am Faschingsdienstag eine Abordnung der Karnevalsektion der Freiwilligen Feuerwehr Lieblos KSFL „Die Laiwelser“ für die Bewohner des Seniorenzentrums Lieblos. Mit großem Hallo und Helau und ausgezeichneter Faschingslaune empfingen die Senioren und ihre Besucher die Jüngsten unter den Läiwelser Tanzgruppen, die „Fünkchen“. Unter der Leitung von Renate Preißer, Kerstin und Vanessa Walther begeisterten sie mit ihrem Tanz „Schlümpfe treffen Holländerinnen“. Sonja Schmidt und Jutta Wingen brachten als „Sanitärfachfrauen“ das Publikum mit Anekdoten aus ihrem „Arbeitsbereich“ zum Lachen. Von großem Applaus wurde auch dieses Mal wieder der Solotanz von Funkenmariechen Antonia Hirnich begleitet. Zu mitreißender Musik zeigte die Schülerin einen Auszug aus der aktuellen Show der „Läiwelser Soloparade“ unter der Leitung von Isabelle Steiper. Norbert Eggenweiler  beendete mit seiner Bütt das heitere Programm, durch das wie immer gekonnt Gründungsmitglied Claus Witte führte.

Liebloser Narren feiern rauschende Weiberfassnacht Zurück in die 70´er – Liebloser Weibersitzung ein großer Knaller

„Vor zwaaunferzisch Jour – vor 42 Jahren“ – unter dieses Motto haben die Liebloser Narren „DIE LÄIWELSER“ ihre Kampagne 2012 gestellt. Nach den ausverkauften und grandiosen Sitzungen an den letzten Wochenenden konnte auch zur Weibersitzung die Präsidentin Rossi Hofmann ein „Volles dolles Haus“ melden. 300 Frauen folgten dem Ruf der „LÄIWELSER“ in die Liebloser Halle – und dort hatte das Deko-Team wieder einmal eine super Arbeit abgeliefert. Typisch 70´er Deko und auch die Gäste hatten sich in ihrem Outfit angepasst – und sie sollten einen tollen Abend erleben!Von der ersten Minute an war Stimmung in der Halle und pünktlich um 20.11 Uhr eröffnete Rossi Hofmann und ihr Elferrat das bunte Programm der Extraklasse. Die Vizepräsidentin Caro Witte hatte mit ihrer Parodie auf Heidi Klum´s „Flopmodell“ in den ersten Minuten die Närrinnen schon voll auf ihrer Seite und übernahm dann mit Rossi Hofmann die Moderation des Programms. Die erste Büttenrednerin – Andrea Köhler – brachte in ihrer tollen Rede viele Dinge auf den Punkt und war sich sicher „das Leben beginnt ab 40!“ Tänzerisch wurden die Närrinen dann auf die heisse Nacht durch die Soloparde (Antonia Hirnich, Michelle Swenne, Selina Kling und Mareen Schmidt) mit Solotanz auf höchstem Niveau eingestimmt. Isabelle Steiper hatte die Mädchen auf den Punkt trainiert und erntete einen tosenden Applaus der Menge. Und als Überraschung konnte das Tanzpaar Christina Huth und Michael Hadley von den Lions Wolfgang ihr Können unter Beweis stellen. Die Choreographie dieses Tanzpaares kam aus der Hand von Tanja Franz. Als der Hausmeister der Halle plötzlich auf der Bühne stand und Konfetti fegen wollte, wusste jeder genau – hier passiert gleich was. Und so kam es auch, dass Dirk Brehmer sich die Gitarre schnappte und ganz schnell mit der Weiberschar einen Song nach den anderen anstimmte und sich in die Herzen der Frauen sang. Dann stand die Halle Kopf – als Baywatch Boys hatten die Tänzer des Männerballettes Neuengronau die närrischen Weiber sofort auf ihrer Seite – „Zugabe, Zugabe-…“ erschallte es. Und die sollte kommen. Nach dem Auszug der strammen Männer wurde schon wieder die Bühne geputzt – diesmal von Aysche alias Serap Sünkyn und auch Frau Marie (Tina Schneider) war nicht weit und es blieb kein Auge trocken. Anja Laubach hatte  mit ihrer Mannschaft dem „Jugendballett“ den nächsten Leckerbissen aus der Abteilung Tanz anzubieten: Die Hexen! Die Iweroer Illwetritsche ein Männerduo begeisterten dann mit einer Musicaleinlage „Grease“ und die närrischen Damen gingen mit einer Top-Stimmung in die Pause. Grund dafür – das Mittelgründauer Männerballett. „We will rock your“ – mit fetzigem Sound und tollen Kostümen, präsentierten sich die Mittelgründauer unter der Leitung von Silvia Schwing und Simone Sauer und auch hier wollten die wilden Weiber im Saal eine verdiente Zugabe sehen. Und nach der Pause standen wieder stramme Waden auf den Brettern – die Draamdenser aus Gelnhaar mit ihrem tollen Tanz „Heidi“ brachten die Stimmung zum Kochen! Auf Kinderrollern fegten  kurz danach die „Beinhart-Rocker“ über die Bühne und machten Platz für den nächsten Vortrag. Jörn Witte und Torsten Schmidt waren der „wahre Elferrat“ und schmissen mit Konfetten und tollen Witzen nur so um sich. Die Marsch-Polka-Gruppe (kurz MaPo genannt) bezauberte nach der tollen Doppelrede  mit einem grandiosen Gardetanz das Publikum. Auch hier sorgte die Trainerin Isabelle Steiper für höchstes Tanznivea. Nun wurde es Zeit für Gesang und die „LIEBLUDERS“ legten mit ihrem Super-Medley aus den 70´igern, eigenen Texten und spitzen Seitenhieben auf die Männerwelt einen tollen Auftritt hin. Die Mädels Rossi Hofmann, Nadja Herschel, Silke Hirnich, Sonja Schmidt, Lisa Wingen, Franziska Teschke und Jutta Wingen heizten die Weiber im Saal richtig an und animierten Alle zum mitsingen. Unter dem Motto „Heut seid ihr Weiber der Star“. Die „Pink Tigers“ – ein schwules Männerballett der Extra-Klasse, vom befreundeten Verein des Schwarz Gold Frankfurt,  zauberte dann den „Wild Wild West“ auf die Showbühne und riss alle im Saal von den Stühlen. Da hatte es Oliver Laubach als „Telefonsex-Trainerin“ leicht und übte interaktiv mit allen Anwesenden schon mal das Begrüßungsritual in seinem „besonderen Job“. Nun war die Sitzung auf dem Siedepunkt der guten Laune und  das Männerballett „DreamDancer“ unter der Leitung von Rossi Hofmann zeigte die Wandlungsfähigkeit von schicken Badenixen in stramme Beachboys und so ging es in das große Finale. Alle Akteure auf der Bühne – ein stimmungsvolles Schlusslied und ab ging es in die „Weibernacht“. Rossi Hofmann und Caro Witte waren sich mit ihren närrischen Gästen einig – „das war eine super Sitzung.“ Bis in die frühen Morgenstunden wurde ausgiebig gefeiert und somit ist Lieblos für alle fasnachtsverrückten Frauen ein sicherer Treffpunkt mit guter Laune-Garantie.      

Die Liebluders der Läiwelser

Gründau-Lieblos. Ein arbeitsreiches und spaßiges Wochenende konnten die Liebluders der Läiwelser mit einem spritzigen, humorvollen 70er Jahre Programm beenden. Bekannte Melodien mit neu geschriebenen, fetzigen Texten werden die Weiber auf der Weibersitzung der KSFL am 16.02.2012 im Bürgerhaus Lieblos wieder in Stimmung bringen. Für ein neues Liebluders-Teamshirt sorgte der Sponsor Holger Hofmann für Deutsche Vermögensberatung aus Gründau, wofür sich die Sängerinnen recht herzlich bedanken.  

ContraCrass on Tour

CC steht nicht nur für ContraCrass sondern auch für KreativeChansons.

Auch in diesem Jahr ist die Gruppe wieder in intensiver Vorbereitung auf die Sitzungen der Läiwelser und hat sich aus diesem Grund drei Tage zum Brainstorming und Ausarbeiten sowie zum Proben in Rüdesheim getroffen. Dort wurden Ideen gesammelt, Musik gesucht, Texte geschrieben und alles in ein anspruchsvolles und doch lustiges Programm verpackt. Unter der Leitung von Armin Ritter hatte das Team riesigen Spaß und freut sich, den Besuchern der Sitzungen der KSFL „Die Läiwelser“ am 04.02. und 11.02.2012 ihr Ergebnis zu präsentieren.  Neugierig?

Dann auf  zu den Sitzungen.

Karten sind in der Falken-Apotheke Lieblos erhältlich.

Die Läiwelser starten in die neue Kampagne

Gründau-Lieblos. Die Liebloser Karnevalisten starten mit Elan und neuen Ideen in die kommende Faschingskampagne . Dazu findet am Samstag, dem 19.11. ab 16.00 im Liebloser Feuerwehrgerätehaus eine Eröffnungspartie für alle Aktiven statt, zu der auch die Eltern unserer jüngsten Aktiven , Gönner , Fans und Sponsoren herzlich eingeladen sind. Begonnen wird mit einer Unterhaltung für die jüngsten Karnevalisten , sowie mit der musikalischen Einstimmung in die fünfte Jahreszeit. Ein besonderes Ereignis des Tages wird die Vorstellung des Mottos für 2012 sein. Es sind die Ereignisse der 70er Jahre , die mit Humor und bleibenden Erinnerungen die Sitzungen durchziehen werden und die Besucher zum Mitmachen anregen sollen , meinte der Abteilungsvorsitzende und Sitzungspräsident Oliver Laubach. Mehr soll noch nicht verraten werden! Selbstverständlich können an diesem Abend bereits Kartenreservierungen für die Sitzungen vorgenommen werden. Der reguläre Kartenverkauf  beginnt am Sonntag , dem 04.12.11 ab 12.00 Uhr in einem extra Stand auf dem Liebloser Christkindlmarkt . Also nichts wie hin: zur Kampagneneröffnung am 19.11. und zum Erwerb von Karten am 04.12.11 der Liebloser Narren, Läiwelser genannt.

Der Countdown läuft… (und ein paar Impressionen)

Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren, um unser Läiwelser Traumschiff vor Kampagnen- Ende ein letztes Mal auslaufen lassen zu können:

Am Donnerstag, den 03. März 2011, steigt unsere lange erwartete  Damensitzung, sozusagen der Höhepunkt der Saison für alle Närrinnen. Das bedeutet jede Menge Party, Spaß und Fez mit Bütten, Musik und Gesang, Garde-, Solo-, Show- und natürlich Männertanz. …und so viel haben Rossi und Betti ja schon verraten: davon gibt es nicht nur einen und es tanzen nicht nur die Läiwelser Herren!

Wir können gespannt sein!

Danke übrigens dem Küchenteam um Torsten und Klaus für die super-leckeren Schnitzel mit Beiwerk! Ein gemütliches Beisammensein mit gutem Essen – was kann es nach einer langen Nacht und einem ebenso langen Tag nach getaner Arbeit Schöneres geben!

An dieser Stelle Liebe Grüße und Gute Besserung an alle, die wegen Krankheit nicht auf der Bühne sein konnten: Claus, Udo, Michi, Conny und alle, die es sonst noch erwischt hat! Kommt ganz bald wieder auf die Beine!

Hier noch ein paar Impressionen der letzten Wochen…